Philosophisch-ethische Rezensionen
(Erscheinungsdatum der rezensierten Bücher: 20. und 21. Jahrhundert)

Michael Tomasello, Warum empirische Forschung an kleinen Kindern für eine Naturgeschichte der Moral so wichtig ist

Anschauungsobjekte von Frühmenschen liegen leider nicht mehr vor, aber Tomasello meint, aus methodologischer Sicht könnte man hier verschiedene Stränge empirischer Forschungen mit kleinen Kinder anführen, denn 2 – 3 jährige Kinder wären halbwegs geeignete Analoga: Ihr Interaktionsmotor ist gestartet, aber sie haben anscheinend nur wenige soziale Fertigkeiten um in Gruppen zu operieren. Sie verfügen schon über einzigartige Fähigkeiten und Motivationen unserer Spezies zum moralischen Handeln und Urteilen, ohne dabei aber aktiv an sozialen Konventionen, Normen und Institutionen ihrer Kulturgruppe teilzunehmen. Daher können wir von ihrem Verhalten auf den Frühmenschen Rückschlüsse ziehen.

Jürgen Czogalla, 15.10.2016